segeln   Hochschul- Wassersportverein Stralsund e.V.   HWVS.DE
Hochschul- Wassersportverein Stralsund e.V.
 
  Home  
  Neues  
  Termine  
  Verein  
  Höhepunkte  
  Boote  
  Scheine  
  Wetter  
  Revier  
  Training  
  Links  
  Impressum  
 
 
   
   
 
  Neues vom Verein  
 
  Saison 2017 - Not(R)aus für ORADE am 1.September 2017  
 Ein halbgesunkenes Boot sorgt immer für Aufregung, ORADE lief erkennbar langsam voll Wasser. Lenzaktionen waren fruchtlos. Das ist nicht die Zeit der Ursachenforschung sondern des unverzüglichen Handelns! Thomas, Paul und MathiasK erkannten dies und holten sie innerhalb weniger Stunden an Land. Das riesige Leck bedarf im Nachhinein der Aufklärung. Für ORADE ist die Saison beendet. Je nachdem wie schwer der Schaden strukturell ist, möglicherweise auch ihre Karriere beim HWVS. segeln 
  Fastnet Race 2017 - Bericht des Vorsitzenden  
 Bericht des Vorsitzenen: Liebe Vereinskameraden, nach knapp 30 Jahren habe ich wieder ein Fastnet-Race gesegelt und war zufällig am Steuer als auf der Rückfahrt vom Fastnet-Rock kurz vor den Isle of Scilly dies Foto geschossen wurde(urheberechtl geschützt) Die Crew waren 10 Teens und Twens, so dass mit dem Skipper Erik (50) und mir (63) ein Durchschnittsalter von ca. 26 erreicht wurde. Es war ein tolles Erlebnis! Erst in einem Feld von knapp 400 Booten den Solent aufzukreuzen, als Beginn einer insgesamt 60-stündigen Kreuz (unterbrochen von 2 Stunden Flaute, sonst meist 5 Bft) bis zum Rock, dann bei 6 Bft unter Gennaker zurück zu den Isle of Scilly (max Speed: einmal 26 kn) und bei meist 5 Bft unter Genua bis Plymouth. Die Segelgruppe Störtebeker des Hamburgischer Verein Seefahrt e.V. ist offen für junge Segler. Mast- und Schotbruch Wilhelm

Anm.dRed.: Dieser Skipper fährt bei den Marinekutterregatten der Kieler Woche ganz vorne mit, zusammen mit unseren Vereinsmitgliedern die von ihm dazu eingeladen werden. Das Wochenende in Kiel bildet jedes Jahr den Schwerpunkt der Segelausbildung durch den Vorstand des HWVS.
 
 (weiterführender Weblink)
  27.07.2017 - Nothafen Darßer Ort wird ausgebaggert  
 Am versandeten Nothafen Darßer Ort auf der Halbinsel Darß ist erneut mit Ausbaggerungsarbeiten begonnen worden. Wie das Infrastrukturministerium gestern mitteilte, sei ein Spezialschiff seit Montag vor Ort. Der Nothafen mit dem Liegeplatz für einen Seenotrettungskreuzer war erst im Mai nach Baggerarbeiten wieder freigegeben worden. Schon eine Woche später war die Fahrrinne erneut versandet und musste gesperrt werden. Die Kosten lagen bei 280 000 Euro. (OSTSEE-ZEITUNG) 
  Platz 2 in Kiel!  
 Professor Petersen hat es wieder einmal geschafft! Punktgleich mit dem 1.Platz wurde ein Pokal aus Kiel geholt. Wind war ein prägendes Thema in diesem Jahr, die Rennen am Montag mussten abgesagt werden wegen seiner Absenz, zwei Zelte und der Pavillion von unserem Campinglager mussten abgeschrieben werden wegen seiner Präsenz. 
 (weiterführender Weblink)
  31.05.2017 - Nothafen Darßer Ort bleibt bis August dicht  
 Eine nicht der Ausschreibung entsprechende Baggerung und eine langanhaltende extreme Nordostwind- und - strömungslage der vergangenen Wochen und die besondere hydrogeografische Situation vor dem Darß sind für die neuerliche Versandung der Zufahrt zum Nothafen Darßer Ort verantwortlich. Mit einer Nachbaggerung nach der Brutzeit soll der Hafen Anfang August wieder geöffnet werden. (OSTSEE-ZEITUNG) 
  SBF Prüfung am 23.5.17 erfolgreich  
 Auch dieses Jahr fanden sich wieder viele Mitglieder zur SBF-Prüfung auf dem Dänholm ein. Die Praxisprüfungen begannen um 14 Uhr und endeten nach 20 Uhr. 4 Mitglieder haben nicht genug gelernt und müssen nochmal schreiben, damit liegen wir wieder unter dem Durchschnitt der öffentlichen Prüfungen - gut gemacht/gelernt! 
  18.05.2017 - Nothafen Darßer Ort wieder gesperrt  
 Am 8. Mai vermeldete das Wasser- und Schiffahrtsamt Stralsund, dass die Zufahrt zum Nothafen Darßer Ort nach mehrwöchigen Baggerarbeiten wieder für die Schiffahrt freigegeben wurde – nun, ganze acht (!) Tage später wird das Fahrwasser erneut wegen Versandung gesperrt. (www.yacht.de) segeln 
  3.Mai 2017 - neue SportbootführerscheinVerordnung (SpFV) veröffentlicht  
 Neue Regelungen zum SBF machen es nun möglich, die Prüfungskosten (jetzt höher) für den SBF See allgemein verbindlich zu beziffern. Ab 2018 werden 14+34+33+23=104Euro an reinen Prüfungskosten inkl.Ausweis fällig. Positiv zu vermerken ist, das Theorie und Praxis an unterschiedlichen Tagen abgelegt werden können. Zudem gibt es keine Sperrfrist mehr, d.h. Wiederholungen können am nächsten Tag erfolgen. 
  29. April 2017 - Boote gewassert  
 Seit Samstag haben mit ORADE und CHAOS nun auch die Jollen das köstliche Nass erreicht und stehen den Mitgliedern zur Verfügung. Rechtzeitig zum Beginn der Mittwochsregatten haben Thomas, Doris, TobiasR, Paul, MathiasK, Daniel in einer tagfüllenden Aktion beide Jollen fertiggemacht und ins Wasser gebracht. Damit sind alle Saisonboote im Wasser gelandet und die Bootshalle macht Sommerpause. segeln 
  16.03.2017 - Nothafen Darßer Ort wird ausgebaggert  
 Fünf Monate nach der Sperrung des Nothafens Darßer Ort wegen versandeter Fahrrinne sollen in dieser Woche die Ausbaggerungsarbeiten beginnen. Bis Ende April soll die Deutsch-Dänische Wasserbau GmbH etwa 18 000 Kubikmeter Sand entfernen, um die Fahrrinne wieder befahrbar zu machen, wie das Umweltministerium in Schwerin mitteilte. Anschließend werde der Nothafen für den Seenotrettungskreuzer und für Notfälle wieder zur Verfügung stehen. (OSTSEE-ZEITUNG) segeln 
  Jahreshauptversammlung 2017  
 knapp zwei Dutzend Mitglieder diskutierten bei der diesjährigen Jahresauptversammlung am 7.März 2017 u.a. die anstehenden Änderungen bei der SBF-Prüfung. Für den aktuellen Lehrgang werden wegen Übergangsregelungen keine Auswirkungen erwartet. In Sachen Hafen Schwedenschanze scheint es konkrete Aussichten auf Wasserliegeplätze zu geben, Ziel ist dann ein Liegeplatz für die Vereinsboote an der FH zu haben. Die SRC-Ausbildung im Wintersemster haben alle Teilnehmer erfolgreich abgeschlossen. Der Kassenbericht offenbarte wieder einmal das Problem der Rücklastschriften und deren Kosten. Diese werden den Verursachern in Rechnung gestellt, bei Einführungsveranstaltungen sollte darauf hingewiesen werden. Neue Bekleidung wurde diskutiert, jedoch vereinseigene Segelkleidung abgelehnt, stattdessen soll es wieder Sammelbestellungen mit beflockter Kleidung und einem überarbeiteten Vereinslogo geben. Satzungsänderungen werden zur nächsten JHV 2018 fällig in den Bereichen Ausbildungskaution und Kündigungsfrist sowie Vorstandszusammensetzung. 
  Sandeman-Cup 2016 Vereinsyacht FRAM Platz 2!  
 Das mit einem gewissen Einsatz die Entwicklung vom Anfänger zum Profi in wenigen Jahren vollzogen werden kann, bewies unser Mitglied StephanB am vergangenden Wochenende beim Sandeman-Cup im internationalen Gerangel von 69 Yachten von Warnemünde nach Nysted. Mit der Vereinsyacht FRAM als schnellste Hiddensee an diesem Tag erkämpfte er mit seiner Crew den 2.Platz in der YS-Klasse 3 (15 Yachten) und lag damit vor dem Wettfahrtleiter (Platz 3). Nebenbei überholte er auch Yachten aus den YS-Klassen 2 und 1! Vor allem brachte er unsere FRAM wie immer ohne Schäden nach Stralsund zu ihrem Liegeplatz an der Nordmole. Eine andere Hiddensee hat das Abenteuer beinahe nicht überstanden und wurde mit Ruder- und Wasserein-bruch ein Fall für die Seenotretter. Derartige Risiken sind einkalkuliert und Stephan hatte als verantwortungsvoller Bootsführer die schwere Rettungsinsel an Bord. Vergessen wird von Betrachtern gerne die Arbeit, die hinter der Teilnahme an derartigen Veranstaltungen steckt. Stephan war mit dem Boot von Freitag bis Mittwoch unterwegs, um an dieser Regatta teilnehmen zu können - schön wenn dieser Aufwand derartig belohnt wird!  segeln 
 (weiterführender Weblink)
  Bei der Kieler Woche wieder vorn dabei!  
 Dieses Jahr gab es viel Wind bei den traditionsreichen Marinekutterregatten im Rahmen der Kieler Woche 2016. Bei reichlich Wind kann jeder segeln, entsprechend groß war die Konkurrenz an der Spitze und Skipper Petersen konnte nicht alle im Zaum halten. Das Team fuhr dennoch vorne mit und sicherte einen 5. Platz in der Gesamtwertung. Das Drumherum wurde gut genutzt, so dass beim jährlichen Segel-Ausbildungswochenende des HWVS Schräglagen auch an Land ausgekostet wurden. 
  67 Mitglieder angetreten zur SBF-Prüfung am 18.Mai  
 Dieses Jahr war die weit überwiegende Mehrheit fleissig, so dass mit 7 Mitgliedern nur eine Minderheit nochmal schreiben muss. Das ruhige Wetter trug seinen Teil zu einem sehr erfolgreichen Prüfungtag bei. Wegen der in diesem Jahr sehr hohen Anzahl an Auszubildenen wird derzeit ein numerus clausus für den nächsten Kurs diskutiert. 
  Jollentour zu Pfingsten  
 Gleich 3 Crews ließen sich nicht von Rassmuss schrecken und schafften so zumindest eine Übernachtung in den Jollen ORADE, CHAOS, FRIGG. 
 (weiterführender Weblink)
  Kenterung Nr 1 in 2016  
 Die zweite Jolle ist noch nicht mal im Wasser da küsst der Mast der ORADE schon den Boden des Strelasund. Am 8.5.2016 war es wieder soweit, das Segeltraining nahm für die drei Beteiligten eine feucht-weniger-fröhliche Wendung mit einem kurzen Bad im Sund. Die Wassertemperaturen waren erträglich um die 14 Grad. Da die Beteiligten keine bzw. gut verpackte Elektronik bei sich führten, hielten sich die Verluste materieller Art in Grenzen. Am Ego nagt dann aber doch die Notwendigkeit der Inanspruchnahme von Hilfeleistungen durch ein Schlauchboot. Danke an die Helfer! 
  Kommt eine zweite Jolle ins Wasser?   
 Die Motivation der Jollensegler scheint keine Grenzen zu kennen. Derzeit wird bereits an "Chaos" gewerkelt mit dem Ziel, rechtzeitig zur ersten Mittwochsregatta mit zwei Jollen am Start dabei zu sein. Gut möglich, dass "Chaos" noch rechtzeitig auftaucht! segeln 
 (weiterführender Weblink)
  Jolle gewassert  
 Die Orade ist dank Felix, MathiasK und Knut seit Samstag 16.4. im Wasser. Sie liegt friedlich und zufrieden im Stadthafen. Segeltraining mit Anfängern beginnt nach Absprache ab zweistelligen Wassertemperaturen. Interessenten wenden sich an segeln@fh-stralsund.de. segeln 
  Praktische Übungen für den SBF ab dem 11.4.2016  
 Nun ist es soweit, das Übungsboot "Skip" besteht derzeit noch letzte Einstellungsfahrten, bevor ab 11.4. unsere Mitglieder ihre praktische Vorbereitung für den SBF See auf diesem Boot absolvieren. Bis dahin liegt es die meiste Zeit friedlich an seinem Liegeplatz in der Citymarina. segeln 
  Saisonbeginn 2016: Slip des SBF-Übungsbootes "Skip"  
 Die von Severine frisch folierte Skip wurde am 30.3.2016 aus der Halle und mit Stephans Zugpferd in den Sund gerollt. Die Bootswarte Ronald, Reinhard, Felix und MathiasK achteten sorgsam darauf, dass die niegelnagelneue Kaasboll 17 nicht schon vor Übungsbeginn Kratzer abbekommt. Die sofort durchgeführten ersten Tests zeigten ein ausgezeichnetes Gleitverhalten und überzeugende Manovriereigenschaften. Nach den Einweisungsfahrten für die Fahrer werden ab 11.4. die ersten übenden Studenten unweigerlich das Boot in einen Gebrauchsgegenstand verwandeln. Bis dahin freuen wir uns über ein Schmuckstück. segeln 
  Was wirklich Neues - werftneue Kaasboll 17  
 Rechtzeitig zum Ende des Winters lichtet sich der Nebel um das neue Übungsboot des Vereins - der Werftkasko wurde durch die Bootswarte in monatelanger Arbeit komplettiert. segeln 
  Saisonende 2015  
  Am 5.11.2015 wurde mit "Odin" das letzte Boot ausgewassert. Die Saison sah einige Kenterungen sowie eine Kollision des Mastes der "Odin" mit der neuen Rügendammbrücke (Man sollte sich nun mal an die Fahrrinne halten!). Haftpflichtschäden waren dieses Jahr kein Thema. Die "Fram" war zweimal festgekommen und konnte sich nur einmal selbst helfen. Erstmals gab es eine SKS-Ausbildungsfahrt nach Dänemark. Das Motorboot hatte in diesem Jahr keinerlei technischen Probleme. Es war der letzte Einsatz für die Seekuh! Das neue Boot wird in diesem Winter komplettiert und erstmals im März/April gewassert. segeln 
  Funkkurse voll  
 Wegen großer Nachfrage sind keine Anmeldungen zu Seefunkkursen mehr möglich für das Wintersemester 2015/16 
  Voller Hörsaal - Großes Interesse am Sportbootführerschein  
 Nach einleitenden Worten des Vereinsvorsitzenden Prof. Petersen vor einem vollen Hörsaal 1 (H5) erläuterte der Vorsitzende des für die Prüfung zuständigen Prüfungsausschusses (http://pa-rostock-stralsund.info/) Herr Weinert sen. das Verfahren zur Erlangung des einzigen amtlichen Führerscheins (SBF See oder Binnen). Das Segeln betreffend machte Herr Weinert Werbung für das Regattasegeln beim YC Strelasund (http://www.ycstr.de/), dieser Verein betreibt u.a. zwei Melges24 und fährt international Regatten. Der YC Strelasund sucht für den Regattasport Nachwuchs. Anschliessend erläuterte Prof. Petersen die Anforderungen für die Mitgliedschaft wie sie auch auf unserer Webseite (http://segeln.fh-stralsund.de/neu/verein.php?id=verein.verein) dargelegt werden. Die Termine wurden vorgestellt (s. Kalender: http://segeln.fh-stralsund.de/neu/termine.php) und das Ausbildungsverfahren erläutert. Im Anschluss wurden individuell Fragen gestellt und beantwortet. 
  Kieler Woche 2015 - Bericht des Skippers  
 Moin, wir waren auf der Kieler Woche 2015 in der offenen Klasse der Marinekutter erfolgreich!
Von 23 Teams aus Schulen, Vereinen, Unternehmen usw. haben wir den 1. Platz ersegelt. Bei schwachem Wind um 2 bis 3 Windstärken, der häufig auch um 20 bis 30 Grad schralte, waren gute Nerven gefragt. Nach drei von fünf Wettfahrten lagen wir vorn und gaben die Führung nicht mehr ab. Die Crew aus Studierenden, Christine (BWLB), Severine (BWLB), Levy (MBB), Mathias (MBM), Johannes (ETB), Absolventen, Björn (WIng), Dicken (WIng), Sonja (BMS), den Professoren, Michael und Wilhelm, wurde zweitweise noch verstärkt von Ann-Kathrin (meine Tochter) und Imke (Kielerin). Das Foto zeigt stehend Levy, Wilhelm, Björn und davor Michael, Severine, Ann-Kathrin und Christine nach der Siegerehrung.
Mast- und Schotbruch
Wilhelm
s.a. Link zum Video!
 segeln 
 (weiterführender Weblink)
  Sieg in Kiel bei der 126. Marinekutterregatta!  
 Platz 1 bei den Marinekuttern OK (Offene Klasse)! Gratulation an Skipper Wilhelm Petersen und an die Crew - Ein derartiges Erlebnis bleibt garantiert in bester Erinnerung! Wer wissen will wie es geht kommt zum Kuttersegeln MTS Parow, zu dem wir regelmäßig einladen. 
 (weiterführender Weblink)
  SBF Nachprüfung  
  das angetretene knappe Dutzend hat die Praxis bestanden. Heute war die Praxisfrage: Welche Objekte würden Sie wählen, um eine Kreuzpeilung durchzuführen? 
  SBF-Prüfung: gemeinsamer Termin 2015  
 34-8-7-6 lauteten die heutigen Gewinnzahlen. Von 34 angetretenen Kandidaten haben 8 nicht bestanden, 7 wegen Theorie und/oder 6 wegen der Praxis. Ein Regenschauer unterbrach die Prüfung für einige Minuten, ansonsten waren z.B. strömungstechnisch keine besonderen Herausforderungen zu meistern, dagegen mussten einigen Kajaks und Jollen sehr oft ausgewichen werden. Neben Knotenschwächen die aber dieses Mal niemanden ins Aseits gestellt haben, waren vor allem gescheiterte Anlegemanöver Durchfallschwerpunkt. Beim MOB wurde nicht ausgekuppelt oder gleich die Boje überfahren. Im Allgemeinen waren aber sehr sauber durchgeführte Manöver zu sehen und der Prüfer musste nur ausnahmsweise mal gnädig sein so dass die heute ausgestellten SBF-Ausweise als berechtigt verdient gelten dürfen. 
  Regatten in Kiel - Hintergrund Kieler Woche   
 "Die Segel-Wettfahrer blicken in Kiel auf eine 125-jährige Tradition zurück. Den Start datieren Kenner auf eine private Wettfahrt am 1. September 1881. Damals trat der von Danzig nach Kiel versetzte Marine-Ingenieur Hermann Saefkow gegen seinen Freund, den Unterleutnant Lüder Ahrenhold auf der Kieler Förde an. Zwei Hamburger auf der Suche nach neuen Segelrevieren beobachteten das Treiben und bauten die Veranstaltung ab dem kommenden Jahr aus. Die Regatten wurden zu einem festen Teil der Kieler Woche." 
 (weiterführender Weblink)
   Bericht zu den 125. Marinekutterregatten  
  Auch dieses Jahr war das Team um Prof. Dr. Petersen erfolgreich dabei und brachte einen Pokal an den Sund. Der lesenswerte Artikel auf dem Webportal der Marine gibt Einblicke in die Veranstaltung. 
 (weiterführender Weblink)
  Jahreshauptversammlung des HWVS e.V.  
 Mit 16 Mitgliedern durchaus durchschnittlich besucht war die diesjährige Hauptversammlung unseres Vereins. Zu besprechen gab es einige Schadensfälle aus dem Vorjahr. Neben der obligatorischen Vorstandswahl war die praktische Ausbildung für die anstehende SBF-Prüfung Thema sowie die Segelausbildung auf unseren Booten. 
  SBF Nachprüfungstermin erfolgreich  
 Die 5 zur SBF-Praxisprüfung angetretenen Kandidaten haben alle bestanden, damit ist die SBF-Ausbildung 2012/13 abgeschlossen. 
  SBF Prüfung 2013 mit 20% Durchfallquote  
 62 KandidatInnen haben sich am 23. Mai 2013 bei Sonnenschein und etwas Wind auf das Duell mit dem Prüfer eingelassen. 6 müssen bei der Praxis noch einmal ran und 10 haben für die Theorie zu wenig gelernt! Da 4 bei beiden Teilen gepatzt haben, kommen wir mit 12 Durchfallern auf eine Erfolgsquote von 80 Prozent. Wir bedanken uns bei Prüfungsausschuss für die Zusammenarbeit! segeln 
 (weiterführender Weblink)
  Motorbootfahren ab 12 Jahre möglich  
 Auf bestimmten (s.Link) Gewässern dürfen auch Kinder ab 12 Jahren mit 5 PS Boote bis 5 Meter Länge alleine(!) führen.  
 (weiterführender Weblink)
  Kieler Woche 2012: Platz 3  
 Mit einem Sieg im ersten Rennen und Plätzen im niedrigen einstelligen Bereich bei den gewerteten Rennen sicherte sich das Team um Skipper Prof. Wilhelm Petersen den 3.Platz! Kommt bekannt vor? Richtig, diesen Pokal hatten wir bereits 2 Mal nach Hause gebracht. Auch über den Streicher konnten wir mit Platz 12 im Mittelfeld nicht unzufrieden sein, denn das geloste Boot war in allen anderen Rennen auf den letzen Plätzen - angesichts der Pocken am Rumpf und dem Zustand der Segel kein Wunder... segeln 
  SBF Prüfung 15.Mai 2012  
 Unser letzter Prüfungstermin nach alter Prüfungsordnung verlief extrem erfolgreich - alle haben bestanden. Aber! Wegen eines Motorschadens konnten nicht alle Mitglieder die erforderliche Praxisausbildung absolvieren und müssen die Praxisprüfung noch nachholen. segeln 
  Astronomische Navigation  
 Unser Mitglied, Prof. Frank Mestemacher, ist ausgewiesener Fachmann auf dem Gebiet der astronomischen Navigation. Bei entsprechendem Interesse bietet er einen Einführungskurs in die Theorie und Praxis der astronomischen Navigation an. Terminvorschlag ist dienstags 19:15. Interessenten melden dies bitte mit einer Antwortmail direkt an Frank.Mestemacher@FH-Stralsund.de. segeln 
  Insel Dänholm - Strukturentwicklungskonzept  
 Der Ort der praktischen Prüfung zum SBF entwickelt sich weiter! Der Entwurf eines Strukturentwicklungskonzepts für die einzige Insel auf dem Territorium der Hansestadt: 
 (weiterführender Weblink)
  10.11.2011 "Schaprode" auf Amokfahrt in Neuendorf  
 Das 39,6 Meter lange Fahrgastschiff "Schaprode" (MMSI-Nr.: 211535070) der Reederei Hiddensee geriet am 9.11. außer Kontrolle und richtete bei einem misslungenen Anlegemanöver im Hafen von Neuendorf auf der Ostseeinsel Hiddensee einen Schaden in Höhe von 60.000 Euro am. In der Hafeneinfahrt war plötzlich die Motorfernsteuerung ausgefallen. Daraufhin lief die "Schaprode" mit voller Fahrt rückwärts durch das Hafenbecken und rammte eine Jjolle und zwei Motorboote, die kurz darauf sanken. Außerdem beschädigte das manövrierunfähige Schiff Stege sowie die Stromleitung für die Hafenbeleuchtung. Die wenigen Fahrgäste an Bord blieben unversehrt. Allerdings musste der Hafen für zwei Stunden gesperrt werden. 
 (weiterführender Weblink)
  Gelungener Jahresabschluss  
 Beim Verspeisen des Grünkohls und dem Diskutieren neuer Ideen konnten sich die Mitglieder kennenlernen. segeln 
  Saisonende 09.November  
 Mit dem Auswassern des Motorbootes und der Jolle beendete der HWVS die Saison. Arian und Alex steuerten die Chaos durch den Nebel zur Schwedenschanze und Philipp, Nikolai und Mathias die Seekuh nach Altefähr, wo Arno mit dem Trailer wartete. Mathias musste ins Wasser um die Seekuh aus diesem zu holen. Problemlos verlief der Rücktransport zur Bootshalle, wo sich eine mehrstündige Reinigungsorgie anschloss, dank Arian, Alex, Philipp und Arno waren die Bootskörper bald sauber und Robert machte sich mit Hingabe an den Innenraum der Seekuh, während der Rest sich erstaunt die Schäden ansah - kaum zu glauben dass der Refit 5 Jahre her sein soll... Nach dem obligatorischen Durchspülen des Motors durch Ronald wurde das gute Stück abgestellt und steht nach der Werkstatt-Durchsicht in 2012 wieder der SBF-Ausbildung zur Verfügung. Bis dahin wird noch die BSH-Beleuchtung regeneriert werden müssen - da andere Aufgaben anstehen wird mit den oberflächlichen Schäden in diesem Winter wohl wenig passieren. Gerne vergessen und deshalb hier erwähnt: Die Reinigung der Bootshalle nach derartigen Aktionen gehört zu den ungeliebten Aufgaben. segeln 
  48. Blaue Band von Strelasund Platz 4  
 Mit einem Fotofinish endete für uns am Samstag das fünfstündige (!) Rennen um das Blaue Band. Der Sieger aus Kiel hatte eine überragende Starttaktik und ließ sich diesen Platz nicht mehr nehmen. Nachdem wir lange Zeit uns auf Platz 2 vorkämpfen und ihn halten konnten, wurden wir auf dem Rückweg vor dem Rügendamm gleich von zwei Konkurrenten überholt. Bis zur Ziellinie konnten wir den Drittplatzierten K11 zwar einholen, aber nicht überholen, so dass es beim vierten Platz blieb. Bei diesem Langstreckenrennen wurden die Plätze 2-4 im Minutentakt vergeben - hier war wirklich jeder Fehler entscheidend. 
  Marinekutter Kieler Woche Platz 1!  
 Unser Vereinsvorsitzende Prof. Wilhelm Petersen hat sich als Skipper mit seiner Mannschaft gegen 18 Teams durchgesetzt und den Siegespokal nach Stralsund geholt. Der 1. Platz in der 122. Marinekutterregatta (Offene Klasse) ist in Deutschland das höchste erreichbare Ziel für Zivilisten bei den Marinekuttern. Die Kieler Woche und damit die größte Segelveranstaltung der Welt entwickelte sich erst im Kielwasser der traditionsreichen Marinekutterregatten! Bei 6 Wettfahrten, von denen eine gestrichen werden konnte, sammelte der sich nun erstmalig als Klassenbester feststehende Prof. Petersen durch gleichbleibend gute Plätze nur 11 Punkte (Low Point System) und konnte die nächste Konkurrenz (14 Punkte) auf Abstand halten. Vier Tage viel Regen, viel Wind, etwas Sonne und etwas viel Kiellinie haben der Mannschaft einiges abverlangt - schön, das es sich derart gelohnt hat. Abgesehen von der Möglichkeit eines Sieges lohnt sich die Teilnahme für Segelinteressierte auch in 2012, denn auch die Qualität der Konkurrenz bestimmt den Spassfaktor bei einer Regatta! segeln 
  Ergebnisse der SBF-Prüfung 19. Mai 2011  
 von 53 erschienenen Kandidaten haben 3 nicht ausreichend Theorie gelernt und 3 weitere müssen den Praxisteil wiederholen. segeln 
  SY FRAM erfolgreich zu Wasser gelassen  
 Seit dem 5.Mai 2011 schwimmt unsere Segelyacht vom Typ Hiddensee nach einem ausgiebigen Refit wieder in dem dafür vorgesehenen Element. Nach den anstehenden Einweisungsfahrten wird es ab Juni auch wieder Segeltraining auf der Yacht geben. Die Yacht liegt werbewirksam an vorderster Stelle am Steg 2 in der Citymarina. segeln 
  Saisonstart spontan am 15.April  
 Dank angemessener Ausrüstung (Wetsuit) konnte Stephan am Freitag die Saison einläuten und unter Mitarbeit von Roman, Daniel und Mathias die CHAOS auf den Liegeplatz in der Citymarina in Nachbarschaft zum Motorboot Seekuh verlegen. Dort steht sie den Mitgliedern mit Segelberechtigung zur Verfügung. Für die Ausbildung ist das Boot noch gesperrt, da noch nicht im Einsatz getestet. segeln 
  17.10.2010 Segelsaison für den HWVS beendet!  
 Mit dem Herausnehmen der letzten Jolle ist für den HWVS die Saison vorbei. Nachdem in der Vorwoche Detlef, Sebastian und Stephan die Seekuh mit einigen wasserstandsbedingten Schwierigkeiten ins Trockene brachten, wurde heute durch Mandy und Mathias die Chaos bei schönstem Sonnenschein in den Heimathafen gesegelt/gepaddelt und dank tatkräftiger Hilfe durch Dario und Tobias in die Halle verfrachtet. Alle Boote hatten diese Saison einige Abenteuer bestanden und diverse Schäden erlitten. Mehrere Mitglieder bekamen deshalb ein paar zusätzliche Lektionen in Seemannschaft verpasst; Ruderbruch, Leckagen und ein MOB werden für Gesprächsstoff beim traditionellen Grünkohlessen des HWVS vor Weihnachten sorgen. segeln 
  14.10.2010 MTS-Kuttercup  
 Auf der letzten Wettfahrt des Jahres konnte Skipper Prof. Petersen mit taktischem Geschick bereits auf der Startkreuz vor der ersten Luvtonne die Führungsposition bei den Marinekuttern einnehmen und gab sie nicht wieder her. Für den Gesamtsieg gegen die Lehrgruppe Ausbildung auf einem per Yardstick konkurrierenden ZK 10 reichte es dennoch nicht und das Team der FH Stralsund nahm wie bereits 2009 die Urkunde für den 2. Platz in der Jahreswertung entgegen. segeln 
  Einführungsveranstaltung SBF sehr gut besucht  
 150 Interessenten haben sich gestern über die Möglichkeiten zum Erwerb eines Sportbootführerscheines informiert. Der Vereinsvorsitzende Professor Petersen und weitere Vereinsmitglieder standen im Anschluss für Fragen zur Verfügung. segeln 
  Rund Plantagenet  
 Gleich zwei Boote von Vereinsmitgliedern beteiligten sich bei der offenen Yardstickregatta "Rund Plantagenet" um den Silberpokal, die der Barther Segler-Verein e.V. zum neunten Mal veranstaltete. Sonnenschein, Wind und mäßige Wellenhöhen trugen zu einem vergnüglichen Erlebnis bei. segeln 
  SBF Prüfung 07.08.2010: Praxis bestanden  
 Es war nicht für jeden das erste, aber für alle das letzte Mal, dass sie auf das Übungsboot "Seekuh" des HWVS stiegen zur Praxisprüfung SBF See. Alle haben die Praxis souverän absolviert und einige haben bereits den SBF Binnen ins Auge gefasst. Weiter so! Zum nächsten Termin am 4.9. gibt es bereits weitere Interessenten für neue Übungsfahrten. segeln 
  30.7.-1.8. BLaues Band vom Strelasund Marinekutter Platz 2  
 Dieses Jahr ist bei uns der Wurm drin bzw. beim Gegner der Knoten geplatzt, denn wir konnten dieses Mal das Blaue Band nicht zurückholen. Bei 4 teilnehmenden Marinekuttern mussten wir uns in beiden Rennen der Crew vom Gesamtsieger K8 geschlagen geben. segeln 
  22.07.2010 MTS-Kuttercup Platz 2  
 Das siebenköpfige Team der FH Stralsund belegte bei der vierten Regatta der diesjährigen Serie den zweiten Platz. Dieses Mal ohne den Vereinsvorsitzenden am Ruder, mussten wir uns in einem Feld von vier Booten der Lehrgruppe Alpha geschlagen geben. Andrea musste zuvor ein fehlendes Fockfall am Masttopp einfädeln und Skipper Sebastian durfte nachträglich mit der Regattaleitung über unsere Auslegung der Streckenanweisung (sie war richtig!) sinnieren. segeln 
  13.07.2010 Aufnahmen des Landesmarketing MV  
 Im Rahmen einer Aktion des Landesmarketing MV zur Präsentation der Hochschulen Mecklenburg-Vorpommerns wurden auch Aufnahmen gemacht, die Vereinsmitglieder beim Segeln und beim Motorboot-Training zeigen. segeln 
  24.06.2010 MTS-Kuttercup Platz 2  
 Das siebenköpfige Team der FH Stralsund belegte bei der dritten Regatta der diesjährigen Serie den zweiten Platz, nachdem sie bei sonnigem Wetter und mäßigen Winden die Konkurrenz überholen, aber nicht alle auf Abstand halten konnte. Der Yardstick brachte dem mitsegelnden ZK10 den Sieg. Regattaanfängerin Melanie zeigte Segelanfänger Stephan wie eine Fock aufgetakelt wird und bewies dadurch, dass ein Segler sich auf jedem Boot zurechtfindet. segeln 
  19. - 21. Juni Kieler Woche 2010 Platz 4  
 Der Start-Ziel-Sieg im letzten Rennen sicherte dem Team des Hochschul- Wassersport-Vereins bei der 121. Marinekutterregatta in Kiel den 4. Platz. Die wichtigste Marinekutteregatta in Deutschland bot über drei Tage spannende Wettkämpfe für Teams aus ganz Deutschland segeln 
  27.05.2010 MTS-Kuttercup Platz 1  
 Das sechsköpfige Team der FH Stralsund belegte bei der zweiten Regatta der diesjährigen Serie den ersten Platz. Nachdem Segelanfänger Mathias beim Abtakeln ein Fall hat ausrauschen lassen, konnte das anwesende FH-Videoteam Segelanfängerin Anne beim Mastklettern filmen. segeln 
  22.10.2009 MTS-Kuttercup Platz 1  
 Das neunköpfige Team der FH Stralsund belegte bei der letzten Regatta der diesjährigen Serie den ersten Platz, verfehlte jedoch den Hattrick im Kampf um den Wanderpokal der Marinetechnikschule. Diesen musste der Vereinsvorsitzende Prof. Petersen für dieses Jahr abgeben, denn das Team der FH Stralsund war dieses Jahr schlichtweg zu wenige Male dabei, um auf eine pokalsichernde Punktzahl zu kommen. Nächstes Jahr holen wir ihn uns wieder! 
  19.06 - 22.06.2009 Marinekuttersegeln Kieler Woche  
 Vom vergangenen Freitag bis Montag war die elfköpfige Mannschaft, die sich aus Mitarbeitern, Studenten und ehemaligen Studenten der Fachhochschule Stralsund zusammensetzte, bei der traditionsreichen Veranstaltung dabei. Die Crew des Hochschul-Wassersportverein Stralsund belegte nach drei spannenden Tagen den 3.Platz beim Marinekuttersegeln bei der Kieler Woche. segeln 
  09. Oktober - MTS Kuttercup  
 Das Team der FH belegte den 1. Platz bei der letzten MTS Kutterregatta, damit konnte der Verein den Wanderpokal für das Gesamtjahr 2008 verteidigen. segeln 
  10.September 2008 - Mittwochsregatta  
 Das Team vom Hochschul- Wassersportverein belegte bei der vorletzten Mittwochsregatta 2008 den 1. Platz in der Yardstickgruppe 4. 
  02. August - Blaues Band vom Strelasund  
 Das Team vom Hochschul- Wassersportverein belegte, bei 45. Blauen Band vom Strelasund nach zwei spannenden Wettkampftagen, den 2.Platz bei den Marinekuttern. Nach einem 2.Platz am ersten Tag (Langstrecke), konnte sich das Team steigern und einen Sieg am zweiten Tag einfahren. 
  17. Juli Kuttersegeln  
 Der Hochschul-Wassersportverein belegte mit zwei Mannschaften den 1. und 3. Platz beim heutigen MTS-Kuttercup. segeln 
  21. Juni Kieler Woche 2008  
 Das Team des Hochschul- Wassersportverein belegte bei der 119. Marinekutterregatta in Kiel den 3 Platz. Die Regatta bot über vier Tage spannende Wettkämpfe für 21 Team aus ganz Deutschland.  segeln 
 
September 2017
M D M D F S S
        1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30
 
     
 
  Facebook
 
     
     
 
  Google+
 
     
     
 
      (c) Hochschul- Wassersportverein Stralsund e.V. 25.09.2017